. menu

[ Heim ]
 
[ Über uns ]
 
[ Was wir tanzen ]
 
[ Termine ]
 
[ Sponsoren ]
 
[ Galerie ]
 
[ Links ]
 
[ Kontakt und Impressum ]
 
 

Tribal Style Belly Dance, ATS® (American Tribal Style Belly Dance®,
Spanish Style, Tribal Fusion

"We have different religions, different languages, different coloured skin, but we all belong to one human race."

Kofi Annan, Secretary General of UN 1996 - 2006

Tribal Belly Dance Spanish Style



In 2004 hat die Gruppe Alhazar ein Novum kreiert:

Tribal Belly Dance Spanish Style

Hier werden die spanischen Anteile im Tribal Style Dance bewußt herausgearbeitet und akzentuiert, wie Handfloreos, Steppschritte etc. Kostüm, Aussehen und Musik werden dem Flamenco-Stil angepaßt. Wir legen Wert darauf, daß wir in erster Linie Tribal Style tanzen, keinen Flamenco.


Black Forest Tribal Festival - Foto: Konstanze Winkler

Tribal Belly Dance Spanish Style Impressionen


"Alles Tribal III" in Viersen 28.4.2007




Begegnungsfest in Hachenburg 2004

Tribal Style Belly Dance



Tribal Dance, frei übersetzt: Stammestanz, ist eine Verschmelzung in Tanz und Kostüm von Kulturen verschiedener Volksstämme aus dem Orient, Afrika, Indien und Europa.
Bei Tribal Dance handelt es sich um eine Zusammenstellung verschiedener oft authentischer Tanzbewegungen und Kostümteile, die, alles zusammengenommen, einen neuen Tanz, Tribal Dance, entstehen lassen. Der teils antike Schmuck von Volksstämmen aus Afghanistan, Persien, Indien usw., die aus edlen Stoffen wie Samt, Brokat, Seide hergestellten Kostüme und die oft traditionelle Musik (Saidi oder Fellachi aus Ägypten) lassen beim Zuschauer das Bild eines traditionellen Tanzes entstehen.
Tribal Style Dance selbst ist nicht authentisch. Ursprünglich stammt diese Art in der Gruppe zu tanzen aus USA und wurde von Carolena Nericcio von FatChanceBellyDance® als ATS® (American Tribal Style®) weiter entwickelt. Wichtigstes Merkmal beim Tribal Dance ist das Miteinandertanzen der Frauen und das Improvisieren. Meist bildet ein Chorus, geführt von einer "Vortänzerin" nach geheimen Kommandos den Hintergrund, und im Mittelpunkt und Schutz dieses Chorus tanzen Solotänzerin, Duo oder Trio. Chorus und Mittelpunkttänzerin(nen) bilden eine Einheit. Die Einen können ohne die Anderen nicht sein. Durch das improvisierte Tanzen entsteht etwas Besonderes unter den Frauen, was auch den Zuschauer in seinen Bann zieht. Improvisieren erfordert ein hohes Maß an Konzentration, aber auch Vertrautheit in der Gruppe. Der Tanz ist nicht mehr nur für die Zuschauer, sondern die Tänzerinnen tanzen wirklich miteinander und erleben dabei oft eine besondere Art der Verbundenheit und Energie.

Tribal Fusion



Shivasa



Tribal Fusion - was ist das??
Für mich, Esméa, ist Tribal Fusion höchstmögliche Kreativität! Wie so viele verrückte und abgefahrene Sachen kommt auch Tribal Fusion aus USA, woher sonst!? Hier findet man nebeneinander und übereinander gelagert Bewegungen vom Bauchtanz, Tribal Style, Modern Dance, HipHop, Breakdance uvm. Der Phantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt - und das macht Tribal Fusion zum Ausdruckstanz. Hauptaugenmerk sind binnenkörperliche Bewegungen, kleine und oft feine Akzente, tänzerische Interpretation der Musik. Allerdings, und das ist unsere Meinung: Wo "Tribal" drauf steht, sollte auch "Tribal" drin sein.

Protagonistinnen der Tribal Fusion Szene in USA sind Rachel Brice und Heather Stants.



Shiva Nataraja - indische Gottheit und König des Tanzes

Der Tanz des Shiva zeigt die Entstehung der Welt und ihren Untergang. Shiva steht auf einem Dämon, der die Unwissenheit des Menschen symbolisiert, und will uns den Weg zur Befreiung von den Fesseln des Daseins zeigen.